von Silvia Fuchs

Ich hatte heute ein besonders schönes Erlebnis und möchte euch gerne daran teilhaben lassen.

Eine gute Bekannte von mir, die an der gleichen Krankheit leidet wie ich, hat mich angerufen, weil es ihr nicht gut geht.

Ich kenne diese Symptome schon lange genug.

Ich habe ihr einfach nur zugehört und Mut gemacht.

Für mich war das nichts Besonderes und eine Selbstverständlichkeit.

Als sie mir dann geschrieben hat: “Ich hab’ dich so lieb, du bist für mich die Beste der Welt!“, habe ich mir gedacht, „das war doch nichts Besonderes, ich habe ihr doch einfach nur zugehört.“

Ich habe dann lange darüber nachgedacht und mir ist bewusst geworden, wie wichtig es ist, anderen zuzuhören und sie einfach nur zu verstehen, weil man ja in der gleichen Lage ist.

Silvia Fuchs: "Es ist so einfach füreinander da zu sein. Tut es!"

Silvia Fuchs: “Es ist so einfach füreinander da zu sein. Tut es!”

Für mich war es nichts Besonderes – für sie schon.

Ihr seht wie einfach und wie wenig Aufwand es sein kann, andere zu ermutigen, anstatt zu denken: „Mir geht’s doch auch schlecht!“

Deshalb mein Appell, an alle da draußen – es ist so einfach füreinander da zu sein, tut es.

Ich wäre sehr froh gewesen, hätte ich, in meiner Anfangszeit, in der ich noch sehr wenige Informationen über meine Krankheiten hatte, Hilfe von anderen bekommen.

Und gerade deshalb möchte auch ich – genauso wie viele – für andere da sein. Es kostet nichts und man bekommt so viel zurück.

Ich hoffe euch mit meinen Zeilen etwas zum Nachdenken angeregt zu haben.

Liebe Grüße

Silvia

 

Wollt ihr mehr von Silvia hören? Dann hört euch ihr Interview im Podcast an.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.